Dr. Ping He
Traditionelle chinesische Medizin
Akupunktur Homöopathie

Akupunktur


 
Die Akupunktur ist eine über 4000 Jahre alte Methode. In Deutschland wird sie seit dem 17. Jahrhundert angewendet.

Sie postuliert eine Lebensenergie (chin.: Qi), deren Blockade, Fülle oder Mangel, für Krankheiten verantwortlich gemacht wird. Die Lebensenergie zirkuliert in Energiebahnen, die Meridiane genannt werden. Diese Meridiane stehen wiederum in Beziehung zu den einzelnen Organen. Die 361 klassischen Akupunkturpunkte liegen genau auf diesen Energiebahnen.

Bei der Behandlung der Akupunkturpunkte unterscheidet man verschiedene Methoden:
  • mittels Nadeln = "Akupunktur"
  • mittels Fingerdruck = "Akupressur"
  • mittels Wärme = "Moxibustion"
  • mittels Softlaserstrahl = "Laserakupunktur"
Die Akupunktur ist eine Regulationstherapie. Sie kann Kräfteungleichgewichte im Körper ausgleichen. Die Chinesische Medizin verwendet zur Erklärung der Effekte der Akupunktur das Modell der im Körper entgegengesetzt wirkenden Kräfte Yin und Yang, die Qi-Theorie sowie die 5 Elementelehre. Eine Störung des Gleichgewichtes zwischen Yin und Yang sowie eine Fülle oder Mangel des Qi können zu Krankheit führen. Durch die Stimulation bestimmter, sorgfältig ausgewählter Akupunkturpunkte mit Nadeln ist es möglich, das Qi zu regulieren sowie Yin und Yang ins Gleichgewicht zu bringen.


Wirkungsweise der Akupunktur:

  • Schmerzstillung psychisch beruhigende und ausgleichende Wirkung
  • Immunstimulierende Wirkung
  • Homöostatische Wirkung (z. B. auf Blutdruck, Blutzucker)
  • Muskelentspannende Wirkung (z. B. Sportverletzungen,
    aber auch Astma bronchiale, usw.)
  • Suchtbehandlung (Nikotin, Alkohol, Eßsucht, usw.)


Nebenwirkungen:

Die Akupunkturbehandlung ist praktisch nebenwirkungsfrei.
Dr. Ping He - Akupunktur, TCM, Homöopathie in München - Akupunktur